Sonntag, 6. September 2015

Daheim

Hut: New Yorker (old) - Bluse, Brosche, Uhr: Vintage - Jeans, Tasche, Gürtel: New Yorker - Schuhe: Deichmann

Mehr oder weniger wohlbehalten sind wir aus unserem Urlaub aus Italien zurückgekehrt. Es waren wirklich wunderschöne Tage, die wir am Gardasee und am Meer in Jesolo verbrachten. Das Wetter war einfach traumhaft: Es hatte lediglich nur einmal geregnet und an die weiteren Tage waren angenehm sonnig und warm. Doch ein eigener kleiner Urlaubspost wird die nächsten Tage folgen. 


Jetzt bin ich allerdings auch erstmal wieder froh zu Hause in den eigenen vier Wänden zu sein. Zwar war der Temperaturunterschied schon extrem: In Italien noch bei 30°C ins Auto gestiegen und dann bei regnerischen 15°C in Deutschland wieder ausgestiegen. Der Hochsommer ist wohl eindeutig vorbei. Ehrlich gesagt, bin ich darüber auch nicht unbedingt traurig. Wir hatten ein paar wunderschöne warme und manchmal einfach viel zu heiße Tage in diesem Sommer. Jetzt freue ich mich schon auf ausgedehnte Herbstspaziergänge und auch auf den ein oder anderen Regentag, den man gemütlich zu Hause auf der Couch mit einer Tasse Tee verbringt.



 
Schon komisch, wie sehr man manchmal seine gewohnte Umgebung nach nur ein paar Tagen vermisst. Man möchte auf der einen Seite aus dem Alltagstrott ausbrechen, auf der anderen Seite aber sehnt man sich dann doch irgendwie nach etwas Gewohnten und Alltäglichen. Und wenn es manchmal einfach nur das eigene Bett mit der eigenen Decke und dem eigenem Kissen ist. 



Kaum hat man sich zu Hause auch schon eingelebt, befindet man auch schon wieder mittendrin im alltäglichen ungeregelten Ablauf in dem man zwischen Arbeit, Uni und der verbleibenden Zeit hin- und herwechselt. Ein kleines Highlight wartet gleich am Montag auf mich: Ich habe einen Termin beim Tattoowierer. Hoffentlich bin ich so standhaft und schaffe das Motiv in einer Sitzung. Seit über einem Monat fiebere ich nun schon auf diesen Tag hin und bin schon seit Tagen aufgeregt. :)





Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen