Mittwoch, 21. Mai 2014

Sonnenschein genießen - Homemade Ice-Tea


Was gibt es besseres als bei sonnig-warmen Wetter einen leckeren, fruchtigen und kühlen Eistee zu trinken? Der außerdem noch selbstgemacht ist und genau deswegen noch viel besser schmeckt!
Der Eistee kann ohne großen Aufwand vorbereitet werden und das Endergebniss überzeugt euch aufjedenfall. :)

Für vier Gläser Eistee benötigt ihr:
Rooibos-Tee (5 Teebeutel) - Warum ausgerechnet diese Teesorte? Sie ist frei von Konservierunsmitteln, Zusätzen, Farbstoffen und was am wichtigsten für den abendlichen Genuss ist: Rooibos-Tee ist frei von Koffein. Außerdem hat der Tee kaum Eigengeschmack, womit er sich perfekt für selbstgemachten Eistee eignet.
Zitrone - In letzter Zeit gab es im ALDi oft unbehandelte Bio-Zitronen zu kaufen und das muss natürlich ausgenutzt werden, denn so kann man noch mehr vom Zitronenaroma nutzen.
Minze - Da ich in meinem Kräutergarten eine Auswahl an Minze habe, verwende ich für Getränke eine Mischung aus Marokkanischer und Englischer Minze sowie ein paar Blättchen Orangenminze. Nur ein paar kleine Blätter der Minze reicht schon aus, um dem Getränk ein frisches Aroma zu geben
Sirup nach Wahl -  Bei mir gab es Maracuja-Sirup von der Marke Riemerschmid  
Wasser (1,5 l) 

 Zu Beginn stellt ihr euch einen großen Topf bereit, in dem mindestens 1,5 Liter Wasser passen. In den Topf hängt ihr dann die Teebeutel, lasst das Wasser kochen und übergießt die Teebeutel - Nur noch kurz warten bis der Tee fertig gezogen ist und die Teebeutel entfernen. Der Tee muss jetzt noch abkühlen - Ich stelle ihn dafür immer einige Stunden auf den Balkon.
Wenn der Tee dann kalt ist, könnt ihr euch an die Vorbereitungen machn und vier Gläser bereitstellen. Die Zitrone halbiert ihr und presst eine Hälfte aus. Den Saft verteilt ihr dann auf alle vier Gläser und gebt dann noch nach Geschmack den Sirup dazu. Als nächstes ist die Minze dran - Sorgfältig abwaschen und dann die einzelnen Minzblätter in der Hand zusammendrücken, damit sie ihr volles Aroma an den Tee weitergeben. 
Nun könnt ihr den Tee vorsichtig auf die Gläser aufteilen und noch etwas dekorieren - Ich habe hierfür die zweite Zitronenhälfte in Schreiben geschnitten und zu dem Tee gegeben. Außerdem wurde jedes Glas noch mit einem Minzzweig verziert. Wenn der Tee noch nicht kalt genug ist, dann könnt ihr natürlich noch Eiswürfel dazu geben - Das erfrischt noch viel mehr :)
Zuletzt noch Strohhalm rein und genießen!


Viel Spaß beim Nachmachen!
Liebe Grüße, 
Eure Frau Prozellan

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen